Gelungene Republikfeier in Hochwolkersdorf - großartiger Vortrag von DDr. Trauner

Erstellt von Martin Pfleger || Niederösterreich

Das Bekenntnis zur Republik Österreich und die Entwicklung der Republik von den Anfängen bis zum heutigen Tag standen am 27. April 2019 im Mittelpunkt der Republikfeier des NÖ Kameradschaftsbundes, des Militärkommandos Niederösterreich und der Region Bucklige Welt in Hochwolkersdorf.

Hochwolkersdorf wurde für diese periodisch stattfindende Feier gewählt, weil im April 1945 im Haus Nr. 10 Dr. Karl Renner und der russische Generaloberst Zeltov Gespräche für die Bildung einer provisorischen Regierung für Österreich und damit zum Wiedererstehen der Republik Österreich führten. Damit kann Hochwolkersdorf als Geburtsort der Zweiten Republik bezeichnet werden.

Der erste Höhepunkt war am Vormittag der Vortrag des Historikers und Militärsuperintendenten DDr. Karl-Reinhart Trauner, der anhand einer exakt 100 Jahre alten Ausgabe der KRONEN-Zeitung die gesellschaftlichen und politischen Zustände im Jahr 1919 schilderte und dabei immer wieder den Bogen in die Gegenwart spannte. Der fundierte historische Inhalt, gepaart mit vielen Bonmots  und spitzen Anspielungen auf die Gegenwart  faszinierte die Besucher, die sich mit entsprechendem Applaus bedankten. „Dem Mann hätte ich noch zwei Stunden zuhören können“, so das Kompliment eines Kameraden.

>> Downlaod kompletter Vortrag von DDr. Trauner (pdf-Datei) >>

Der Nachmittag begann mit einem Platzkonzert der Militärmusik Niederösterreich und der Leitung von Militärmusik-Kapellmeister Adolf Obendrauf. Nach der Kranzniederlegung und dem Totengedenken beim Kriegerdenkmal zelebrierte Dechant Mag. Otto Piplics die hl. Messe, die von der Militärmusik musikalisch umrahmt wurde. Danach thematisierten Präsident Josef Pfleger, Militärkommandant Brigadier Martin Jawurek und Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl in ihren Ansprachen die Werte der Republik und ihren Schutz durch das Bundesheer.

Bürgermeisterin Waltraud Gruber, langjährige Gastgeberin der Republikfeier, wurde mit der Ehrenbrosche des NÖKB ausgezeichnet, von Seiten des Militärkommandos wurde ihr und ihrer Gemeinde die "Hochwolkersdorf-Fanfare" gewidmet.

Mit dem Defilee vor den Ehrengästen endete die Feier.

Zurück
20190427-howodo-trauner.jpg
DDr. Karl-Reinhart Trauner mit der KRONEN-Zeitung, die die Grundlage für seine Ausführungen war.
20190427-howodo-vortrag.jpg
Unter den interessierten Zuhörern: Oberst Hans-Peter Hohlweg (2. Reihe re.), Bgm. Waltraud Gruber, Brigadier Martin Jawurek und Nationalrat Peter Schmiedlechner (vorne v. re.)
20190427-howodo-kranz.jpg
Der Kranz des Landesverbandes
20190427-howodo-toteng.jpg
Totengedenken mit dem von der Militärmusik intonierten Lied "Der gute Kamerad"
20190427-howodo-milmus.jpg
Die Militärmusik spielte beim Totengedenken das Lied "Der gute Kamerad".
20190427-howodo-dechant.jpg
Dechant Mag. Otto Piplics zelebrierte die hl. Messe.
20190427-howodo-gruber.jpg
Bgm. Waltraud Gruber bei der Begrüßung der Ehrengäste
20190427-howodo-pfleger.jpg
Die Ansprache von Präsident Josef Pfleger hatte das "hohe Gut Republik" und dessen Schutz durch das Bundesheer zum Inhalt.
20190427-howodo-jawurek.jpg
Brigadier Marin Jawurek bei seiner Ansprache, bei der natürlich das Bundesheer breiten Raum einnahm.
20190427-howodo-dinhobl.jpg
Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl bei seiner Ansprache
20190427-howodo-brosche.jpg
Die Ehrenbrosche wurde Bgm. Waltraud Gruber von Präsident Josef Pfleger und Gf. Präsident Josef Glaser, der auch die Moderation innehatte, überreicht.
20190427-howodo-fanfare.jpg
Generalleutnant i. R. Prof. Johann Culik, Militärmusik-Kapellmeister Adolf Obendrauf, Militärkommandant Brigadier Martin Jawurek und Brigadier i. R. Franz Teszar übergaben die Partitur der "Hochwolkersdorf-Fanfare" an Bgm. Waltraud Gruber.
20190427-howodo-defilee.jpg
Kommandant Franz Hohl und die Kameraden beim Defilee vor den Ehrengästen und der Landesfahne