Werte, die über Generationen hinweg die Gesellschaft getragen haben

Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner hat uns anlässlich des Weihnachtsfestes den folgenden Kommentar übermittelt.

Nachdem wir einen relativ unbeschwerten Sommer und einen herausfordernden Herbst hinter uns haben, müssen wir jetzt feststellen, dass uns die Corona-Pandemie immer noch fest im Griff hat. 
Als Landeshauptfrau von Niederösterreich erfüllt es mich mit Zuversicht und Hoffnung, dass wir in unserem Land auch in dieser nun schon 22 Monate andauernden Ausnahmesituation so vorgehen, wie wir das immer schon getan haben: Wir arbeiten zusammen und wir halten zusammen. Ich sehe das für eine ganz besondere Stärke unseres Landes an und denke hier vor allem auch daran, dass sich mehr als die Hälfte unserer Landsleute in einem oder mehreren der über 20.000 Vereine freiwillig engagieren. Ohne dieses großartige Engagement der vielen Ehrenamtlichen könnten wir viele Aufgaben im Land gar nicht stemmen und wäre unser Bundesland nicht so lebenswert und liebenswert, wie es ist.
Ein ganz wichtiger Eckpfeiler dabei ist der Kameradschaftsbund, der für Werte steht, die über Generationen hinweg die Gesellschaft getragen haben. Auch und gerade in der heutigen Zeit, die von Leichtlebigkeit, Selbstverständlichkeit, Egoismus und der Neigung zum Vergessen geprägt ist, dürfen wir nie auf die Vergangenheit vergessen oder Friede und Freiheit als selbstverständlich hinnehmen. Denn weder Friede und Freiheit noch Wohlstand sind in Wahrheit selbstverständlich: Tausende sind bereit gewesen, dafür ihr Leben einzusetzen.
Mit seinem Eintreten für Werte wie Kameradschaft, Wirken für den Nächsten, Arbeiten für Frieden und Freiheit ist der Kameradschaftsbund auch heute noch ein Vorbild für Tausende Menschen. Die Förderung des Vaterlandes und der Völkerverständigung sind mindestens so wichtig wie die Wertschätzung füreinander, die Sorge umeinander und der Umgang miteinander. 
Mein Dank gilt all jenen, die bereit gewesen sind, sich für die Heimat einzusetzen und sie wieder aufzubauen, was die Grundlage dafür geschaffen hat, dass Niederösterreich zu einer hoch angesehenen Region in Europa geworden ist und einen echten Familiensinn entwickelt hat. Mit meinem Dank möchte ich aber auch die Bitte verbinden, der Tradition treu zu bleiben und beständig weiterzuwirken.
In diesem Sinne sage ich dem Kameradschaftsbund noch einmal ein großes und herzliches Dankeschön und wünsche allen Leserinnen und Lesern der ÖKB-Landeszeitung viel Freude bei der Lektüre und vor allem ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen viel Glück, Erfolg und jede Menge Zuversicht. Bleiben Sie gesund und geben Sie auch auf Ihre Mitmenschen acht!

Johanna Mikl-Leitner

Landeshauptfrau
 

Zurück
Foto.jpg
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner