OV Gösing-Stettenhof

Kontakt:

Obmann Mag. Karl Grob; 3492  Etsdorf, Schloßstraße 11; Tel.: 0699 1104 1676;

e-mail: karl.grob@gmx.at

ZVR: 227744278


Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Chronik

VORGESCHICHTE

20.1.1899: Gründungsanzeige des "Militär Veteranen Verein Erzh. Franz Ferdinand für Fels und Umgebung"

12.8.1908: Im Gedenkbuch der Herren Ehren-Mitglieder des Militär-Veteranen-Vereines Feld ist als 11. Mitglied P. Bernhard Müller, Stiftspriester von Göttweig und Ehrenbürger von Gösing geführt.

1926: Die Umbildung in Kameradschaftsverein Fels Umg. wird nicht untersagt.

EIGENE Chronik

1921: Errichtung eines Kriegerdenkmals für die gefallenen und vermißten Kameraden des 1. WKR 

Aus dem Protokoll der "gründtenden Versammlung am 16. Feber 1927":

"Herr Bürgermeister Michael Braun eröffnet in seiner Eigenschaft als Obmann der Ortsgruppe Gösing des Kameradschaftsvereins Fels und Umgebung, begrüßt die in großer Zahl Erschienenen, gibt der Hoffnung Ausdruck, daß Gösing am heutigen Tage zu einem selbstständigen Verein sich aufschwingen werde und erteilt H. Oberlehrer Robert Löffler das Wort."

Tagungsodnungspunkte:

1. Berichterstattung über den Mitgliederstand

    Auf dem Bogen "Beitrittserklärung" stehen bereits 100 Interessenten

2. Vereinsball

    Auf Grund dieses Werbeerfolges wird ein Dirndlball am 20. Feber beschlossen

3. Wahl der Funktionäre

    Obmann Herr Oberlehrer Robert Löffler, ...

4. Verschiedenes

    Die Statuten werden in Anlehnung an die des Vereines in Fels erstellt.

 

1928 wird eine Fahne angekauft und am 14. Oktober geweiht. Als Fahnenpatin fungierte Theresia Braun und als Fahnenmutter Theresia Heiß. Zur Aufbewahrung der Fahne wird ein Kasten angeschafft der in der Gemeindekanzlei in Gösing zur Aufstellung gelangt.

1949: Für die gefallenen Kameraden des 2. WKR wurde das bestehende Kriegerdenkmal um zwei Tafeln erweitert.

1962: Zum 35jährigen Gründungsjubiläum erfolgte die Weihe der restaurieten Vereinsfahne.

1976: Renovierung des Kriegerdenkmals

1977: Hauptbezirkstreffen aus Anlaß des 50jähriges Gründungsjubiläums verbunden mit der Weihe der Reservistenfahne. (700 Kameraden mit 31 Fahnen)

          Fahnenmutter: Maria Amon

         Fahnenpatinnen: Veronika Großlicht, Irmgard Huber

1981: Bezirkstreffen mit Gedenktafelenthüllung in der renovierten Kapelle in Stettenhof (212 Kameraden mit 17 Fahnen)

1987: 60jähriges Gründungsfest

1988 - 1989: Generalsanierung des Kriegerdenkmals

1989: Hauptbezirkstreffen mit Kriegerdenkmalweihe unter Teilnahme von 50 Fahnen und 600 Kameraden

 

 

     

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail 
ObmannMag. Karl Grob3492 Etsdorf, Schloßstraße 110699 1104 1676karl.grob@gmx.at 
Obmann-StvGerhard Jamöck   
SchriftführerAlbert Holzer   
KassierinIngrid Jamöck