Aktuelles aus dem Ortsverband Mönichkirchen

Keine Nachrichten verfügbar.

Einladung zu unserer Gedenkmesse am 5. Juli 2020

Wir feiern wieder unsere Gedenkmesse für die gefallenen und verstorbenen Kameraden.

5. Juli 2020, Antreten beim Kriegerdenkmal um 9.30 Uhr

Empfang der Verbände beim Hotel Thier ab 8.30 Uhr

Termine

19.09.2020 16:00 - Ende offen

Gedenkmesse bei Heimkehrer Kreuz

Neuer Vorstand im OV Mönichkirchen

Chronik

Chronik, ÖKB Ortsverband Mönichkirchen;

Chronik, ÖKB Ortsverband Mönichkirchen;

Nach dem 1. Weltkrieg war es den heimgekehrten Soldaten ein Bedürfnis, sich vor dem Hintergrund des Bewahrens der soldatischen Tradition aus der K. u. K. Armee der Gefallenen zu gedenken, und die Kameraden unvergessen zu lassen.
Der Bestand des Veteranenvereines lässt sich aus den Eintragungen in der Pfarrchronik aus dem Jahre 1924 nachweisen. So wurden die Begräbnisse mit Hilfe von freiwilligen Spenden der teilnehmenden Kameraden organisiert.

Durch die Ausstattung, einer verbliebenen Kalvarienkapelle, mit Namenstafeln von den gefallenen Kameraden der beiden Weltkriege konnte eine würdige Gedenkstätte errichtet werden. Zu Allerseelen wurde beim Ehrenmal vom jeweiligen Bürgermeister ein Kranz niedergelegt.
Im Jahre 1938 wurde im Rahmen des Anschlusses Österreichs an das Deutsche Reich der Verband aufgelöst und in den, im Deutschen Reich bestehenden Kyffhäuserbund eingegliedert.
Erst nachdem im Jahre 1955 Österreich wiederum Freiheit erlangte, konnte auch in der ehemaligen russischen Besatzungszone an die Gründung eines Veteranenverbandes, nunmehr unter dem Namen "Österreichischer Kameradschaftsbund", gedacht werden.

Am 5. März 1959 trafen sich unter der Federführung des Kam. Karl Binder eine Anzahl Heimkehrer zu einer zwanglosen Aussprache und taten Ihren Willen kund, in MÖNICHKIRCHEN eine Ortsstelle des Österr. Kameradschaftsbundes ins Leben zu rufen. Als provis. Obmann wurde Kam. Karl Binder mit der Gründung des Vereines betraut.

Er und Kam. Roman Riederer bemühten sich durch einen allgemeinen Aufruf, alle heimgekehrten Weltkriegsteilnehmer der Pfarrgemeinde Mönichkirchen aufzufordern, an der Gründungsversammlung teilzunehmen.

Am 25. Mai 1959 fand im Hotel Binder die konstituierende Gründungsversammlung statt, und der ÖKB Ortsverband MÖNICHKIRCHEN konnte signiert werden.
Es traten 75 Kameraden vom 1. und 2. Weltkrieg und 2 Kameraden des Bundesheeres dem Kameradschaftsbund bei. Die Wahl des Obmannes fiel auf Dir. SCHLAGINTWEIT.

Besondere Daten


1924 Veteranenverein der Heimkehrer vom 1. Weltkrieg
1959 Gründung des Ortsverbandes MÖNICHKIRCHEN,

Obmann Direktor Fritz SCHLAGINTWEIT Renovierung des Kriegerdenkmales am Kirchenplatz

1961 Ortsverbandsfahnenweihe > Fahnenmutter Frau LANG,

1. Heldenehrung des neuen Ortsverbandes
1968 Reservistenfahnenweihe > Fahnenmutter Frau Ida HIETEL,

Obmannwahl von Kam. Franz Binder
1982 Weihe des renovierten Kriegerdenkmales
1994 Obmannwahl von Kam. Willi LUEF
1995 Obmannwahl von Kam. Willi WANGENHEIM
1996 Obmannwahl von Kam. Leopold RIEGLER
1996 Partnerschaft mit dem Ortsverband ST. MARGARETHEN im Bgld
1999 40-jahr Feier und Hauptbezirkstreffen

2005 Vierländertreffen mit Einweihung der 4-Länderfahne,

der Länder, Wien,       NiederÖsterr, Stmk, Bgld mit Anwesenheit der jeweiligen Präsidenten und als Gastverband Kameraden aus Ungarn.

Fahnepatinnen Margit Lang und Hilde Hasiber.

2009 Obmannwahl von Kam. Karl Embst

2014 Fahneweihe der Duplikatsfahne;

Fahnenpatinnen- Renate Brandstetter, Christine Glatzl, Lena Putz, Stefanie Riegler

2019 Obmannwahl von Kam Laszlo Heitler

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

ObmannLaszlo Heitler2872 Mönichkirchen, Mönichkirchen 165/1 0664/ 88866200 Zentrale@rapido-waermetechnik.at
     
Vorstand:    
Obmann Stv Andreas Ungerböck, Tel 0676/3968505   
Kassier Leonhard RIEGLER   
Kassier Stv Konrad RIEGLER   
Schriftführer Hans WAPPL email: hanswappl@gmx.at  
Schriftführer Stv Christine GLATZL   
Kommandant Peter RECHBERGER   
     
     
Ausschussmitglieder:    
ALLABAUER Gerald    
BINDER Josef    
ORTAR Franz    
PICHLHÖFER Johann    
PLANK Martin    
REICHMANN Johann    
REINTHALER Karl    
RIEGLER Leopold    
RITTER Raimund