OV Loidesthal

Kontakt: Obmann Gerhard Reisinger, b.silleraonat

ZVRNR 192778524


Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Chronik

im Jahr 1898. als anläßlich des 50jährigen Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs I . mit dem Wahlspruch: "Für Gott, Kaiser und Vaterland" unser Militär - und Veteranenverein in Loidesthal gegründet wurde. Die Patronanz über den Veteranenverein übernahm seine Hoheit Prinz Ludwig August von Sachsen - Coburg/Gotha geb.9.8.1845, verehelicht mit Leopoldine - kaiserliche Prinzessin von Brasilien - Tochter von Pedro II. am 15.12.1864 zu Rio de Janeiro, verstorben am 14.9.1907 im 62.Lebensjahr zu Karlsbad. Der seinerzeitige Gründungsobmann war Ferdinand Geer , sowie das spätere Ehrenmitglied Pfarrer Leiprecht . Dem damaligen Kommandanten Johann Glück unterstanden 60 uniformierte Veteranen. Wie aus einem Dokument vom 23. Juli 1900 , vom k. u. k. - Ministerium für Landesverteidigung ,hervorgeht, "obwalten keine Bedenken zur Einführung der erbetenen Fahne, des Militär-u.Veteranenvereines" . Die neue Fahne wurde dem neu gegründeten Verein von der Ortsbevölkerung gewidmet und im Jahre 1901 feierlich gesegnet . Auf der Vorderseite ist der K. u. K.-Reichsadler auf einem blauen und goldenen Hintergrund abgebildet. Auf der Rückseite befindet sich das Bild des Hl. Wolfgang als Pfarrpatron. Auf diese Weise hat sich der Verein von Anfang an unter Gottes Schutz und Segen gestellt und sich der besonderen Fürsprache des Hl. Wolfgang anvertraut. Die Fahne wurde mit verschiedenen Inschriften versehen u.a. auch mit dieser: "GOTT - EHRE - Vaterland" ! Damit wollte man die Überzeugung ausdrücken, dass hier nur Gott als Garant der menschlichen Würde und der hohen moralischen Werte zu sehen ist und als Quelle des Lebens, des Wohlergehens und des Heiles angerufen wird. Bei der Fahnenweihe im Jahre 1901 fungierten als Fahnenmutter Frau Karoline Maier und als Fahnenpatin Frau Maria Hollander , Mutter des LADir. i. R. Hofrat Dr. Georg Schneider. Anläßlich des 60jährigen Regentschaftsjubiläums Kaiser Franz Josephs I. , im Jahre 1908 wurde von den Veteranen eine Kaiserbrüste , welche im Jahre 1998 durch die Dorferneuerung renoviert wurde, angeschafft. Im Frühjahr 1920 fand eine verspätete Kriegsfeier, verbunden mit einer Ehrung der Gefallenen Kameraden des 1. Weltkrieges statt. Zu diesem Anlass wurde beim damaligen Zeughaus der FF-Loidesthal eine Feldmesse abgehalten. Dieser Standort ist identisch mit der heutigen Friedenskapelle . Am 2. September 1928 feierte der damalige Krieger- und Heimkehrverein unter starker Beteiligung der Ortsbevölkerung und Umgebung, sein 30jähriges Gründungs-u. Wiedersehensfest. Die Feldmesse hielt der Dechant von Zistersdorf Pater Augustin Höbart. Neugründung des Ortsverbandes im Jahre 1964: Anläßlich der Renovierung des Kriegerdenkmales im Jahre 1964 lud der damalige Bürgermeister u. heutiges Ehrenmitglied Johann FROHNER alle ehemaligen Weltkriegsteilnehmer zu einer Besprechung zwecks Gründung eines ÖKB - Ortsverbandes ein. Da bei dieser Besprechung eine große Zustimmung war, wurde dieser bei der Behörde angemeldet und am 15. März 1964 die Gründungsversammlung vorgenommen. Folgender Vorstand wurde gewählt. Obmann: Landwirt, Leopold Berthold Obmann Stv.:Landwirt, Franz Steineder Schriftführer:Gastwirt,Franz Kraft sen. Schriftf.Stv.:Arbeiter,Florian Zehetner Kassier: Kleinlandwirt, Anton Seimann Kassier Stv.: Kaufmann, Josef Gass Kommandant:Lagerarbeiter,Josef Schinnerl Fahnenträger: Landwirt, Rudolf Schneider Fahnenbegleiter:Landwirt, Leopold Dollinger Ausschußmitglieder: Altbgmst.Johann Frohner, Josef Iser, Martin Böswirth, Leopold Schuckert, Siegfried Ernst, Helmut Haselberger, Franz Amon. Ein Höhepunkt des OV war sicherlich der Bau u. die Weihe der FRIEDENSKAPELLE in den Jahren 1985 - 1986. Anläßlich der 10jährigen Wiederkehr der Einweihung der Friedenskapelle im Jahre 1996 mit Hauptbezirkstreffen, konnten wir auch wieder unsere Salzburger Freunde begrüßen. Innerhalb dieser Feierlichkeiten, hatten wir den Tag des ÖSTTERR. BUNDESHEERES , mit einer Geräteschau der Bolfraskaserne Mistelbach. Den krönenden Abschluß dieser Veranstaltung bildete das Festkonzert der Militärmusik BURGENLAND mit Märschen Europäischer Nationen. Mit dem großen militärischen Zapfenstreich wurde dieser Festakt beendet. Weiters möchten wir mit Stolz auf unsere, über Grenzen unseres Bundeslandes hinausreichenden kameradschaftlichen Beziehungen zu den Stadt- bzw. Ortsverbänden Zell/See, Hallwang(Sbg.) und Irding(Stmk.) , hinweisen.
Im Jahre 1997 fand ein Wechsel an der Spitze der Vereinsführung statt. Gerhard Reisinger wurde neuer Obmann des Ortsverbandes. Auf Initiative von Schriftführer – Stellv. Kamerad Alfons Hutterer , die Veteranenfahne zu restaurieren , wurde die Fahne zur Begutachtung zwecks eines Kostenvoranschlages zur 1. Öster. Fahnenfabrik gebracht. Bei dieser Begutachtung wurde auf die große qualitative – kunstvolle Handstickerei, sowie den ideellen- u. historischen Wert hingewiesen. Die Restaurierung dieser Prunkfahne ist nur durch die große finanzielle Unterstützung der Stadtgemeinde Zistersdorf (Bürgermeister Johann Hofstetter), Ortsbevölkerung von Loidesthal usw. ermöglicht worden. Der ÖKB - Ortsverband LOIDESTHAL möchte sich bei allen Mitarbeitern für Ihre Leistungen bedanken und allen Spendern u. Gönnern für diese großartigen Unterstützungen ein herzliches „DANKESCHÖN“ und „VERGELTSGOTT“ sagen. Zur Patenschaft der Fahnensegnung haben sich bereit erklärt: Fahnenmutter: Frau HUTTERER Karoline Fahnenpatin: Frau SCHNEIDER Margit, Schwiegertochter vom Landesamtsdirektor a.D. Hofrat Dr. SCHNEIDER Georg. 100Jährige JUBILÄUM der Militär – und Veteranenfahne von Loidesthal. Die Segnung und Einholung dieser Prunkfahne fand anlässlich eines ÖKB – Hauptbezirkstreffen am 30. Mai 1999 statt.

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

Der Österreichische Kameradschaftsbund ist eine überparteiliche Organisation, die für aktiven Frieden in Freiheit eintritt, die an der Gestaltung unserer Heimat mithilft, die im Bereich der umfassenden Landesverteidigung des österreichischen Bundesheeres mitarbeitet, die zur Hebung des Wehrwillens und der Wehrbereitschaft beiträgt. Diese Leitziele des ÖKB werden vom Ortsverband Loidesthal auch im Jahresablauf gelebt. Ausrückung an kirchlichen Festen wie Ostern, Fronleichnam Allerheiligen und Allerseelenfeiern. Sammlung für das Österreichische Schwarze Kreuz zur Erhaltung und Pflege der Kriegsgräber. Mahnwachen, Gedenkfeiern und Ehrungen zum Gedenken an die Gefallenen, Vermissten und Verstorbenen Kameraden der beiden Weltkriege sind selbstverständliche Aufgaben des Ortsverbandes geworden. Aktivitäten, die das Gemeinsame eines Dorflebens fördern, wurden in Angriff genommen. Ballveranstaltungen und 34 ÖKB - Wandertage wurden bestens organisiert. Partnerschaften mit den Orts- bzw. Stadtverbänden Zell/See, Hallwang und Irdning wurden und werden gepflegt.

ObmannReisinger Gerhard    
EhrenobmannFrohner Herbert     
Obmann-Stv.Schober Johann    
2.Obmann-Stv.Ernst MartinAdresse TelefonE-Mail 
SchriftführerSiller Johann    
Schriftführer Stv.Reisinger Margit     
EhrenmitgliedAbt Pater Johannes Sypulskie     
EhrenmitgliedReisinger Othmar     
KassierPrior Emmerich     
Kassier Stv.Rudolf Walter     
KommandantProhaska Herbert     
KassaprüferZeilinger Kurt     
KassaprüferSchuckert Andreas     
VereinsdienerLieberth Franz      
FähnrichSteiner Lorenz     
FähnrichZillinger Anton     
FähnrichHollander Josef     
FähnrichZeilinger Kurt     
Fähnrich VeteranenfahneSchober Johann     
Fähnrich VeteranenfahneAmon Franz      
Fähnrich VeteranenfahneSiller Johann     
HB InternetreferentDiem Franz     
MarketenderinReisinger Margit     
MarketenderinZeilinger Ingrid     
MarketenderinSchinnerl Marianne     
MarketenderinSteiner Helene     
VorstandsmitgliedEmminger Gerhard     
VorstandsmitgliedKraft Franz     
VorstandsmitgliedSchinnerl Josef     
VorstandsmitgliedBerthold Leo     
VorstandsmitgliedBoyer Klaus     
VorstandsmitgliedErnst Günther     
VorstandsmitgliedPrater Werner