OV Hörersdorf

ZVR: 617505439

Kontakt: Obmann Wolfgang Inhauser / Untere Laaerstraße 4 2132 Hörersdorf / +43 664 1852896

E-Mail:wolfgang.inhausergmxat


EOS57052.JPG

STG - Hauptbezirksschießen 2019

Erstellt von H. Strauch || HB Mistelbach

Hauptbezirks-Schießen und Kameradschaftspflege:

Der Österreichische Kameradschaftsbund veranstaltete Ende August ein Schießen mit dem Sturmgewehr 77.…

Weiterlesen

Termine vom Ortsverband

DatumUhrzeitThema Ort
     
     

Termine aus dem Bezirk

11.01.2020 19:00 - Ende offen

Ball in Wildendürnbach

14.01.2020 18:00 - Ende offen

Neujahrsumtrunk STVB Mistelbach

16.01.2020 19:00 - Ende offen

Bezirkstag in Laa/Thaya mit Neuwahl

22.02.2020 20:00 - Ende offen

Faschingskränzchen STVB Mistelbach

03.04.2020 08:00 - Ende offen

Preisschnapsen Ulrichskirchen

17.04.2020 19:00 - Ende offen

HB-Tag im Bezirk Mistelbach (Wilfersdorf)

01.05.2020 08:00 - Ende offen

Wandertag in Drasenhofen

01.05.2020 08:00 - Ende offen

Wandertag in Stronsdorf

17.05.2020 09:00 - Ende offen

Bezirkstreffen Pfarrsaal Mistelbach

02.08.2020 08:00 - Ende offen

Treffen am Hutsaulberg in Altlichtenwarth

02.08.2020 08:00 - Ende offen

Kameradenmesse Ulrichskirchen

29.08.2020 08:00 - Ende offen

HB-Sturmgewehrschießen in Mistelbach

06.09.2020 09:00 - Ende offen

Kirtag in Ulrichskirchen

06.09.2020 09:00 - Ende offen

Tag der Kameradschaft Kreutzstetten

02.11.2020 17:00 - Ende offen

Heldenehrung Soldatendenkmal Mistelbach

13.11.2020 18:30 - Ende offen

HB-Vorstandssitzung in Mistelbach

Chronik

Der Österreichische Kameradschaftsbund Ortverband Hörersdorf ist seit 1. Jänner 1973 beim NÖ. Landesverband und bei der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach gemeldet.

Nachdem Zweiten Weltkrieg (1947) war in Hörersdorf ein Kameradschaftsverband.

Von 1947 - Ende 1972 war Fritz Matthias, danach Koller Michael und später Dollhofer Johann als Obmänner tätig.
Von 1.1.1973 - 31. März 1993 war Roman Gschwindl Obmann.
Ab 1. April 1993 ist Herbert Böhm Obmann.

Der Mitgliederstand ist konstant, es wird versucht durch Aufnahme von Jungmänner den Verlust unserer verstorbenen Kameraden wieder aufzufüllen, damit der Weiterbestand des Ortsverbandes Hörersdorf gesichert bleibt.

Als Höhepunkt können wir unsere Fahnenweihe im Jahre 1977 erwähnen.
Wobei sich als Fahnenmutter Frau Bösmüller Magdalena und als Fahnenpatin Frau Böhm Christine zu Verfügung stellten.

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

Aktivitäten des Kameradschaftsbundes - Hörersdorf:

Ausrückungen bei Begräbnissen von verstorbenen Kameraden - Ausrückungen bei kirchlichen Anlässen (Fronleichnam, Allerheiligen und Heldenehrung) - Teilnahme an diversen Veranstaltungen des Orts- Bezirks- Hauptbezirk- und Landesverbandes - Jahreshauptversammlung - Ausschusssitzung - Sammlung für das Schwarze Kreuz - Gemeinsame Veranstaltung der Ortsverbände Asparn/Zaya - Siebenhirten - Hörersdorf (Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird jeweils einer humanitären Organisation zu Verfügung gestellt. Im Jahre 2002 wurde der Reinerlös den Hochwasseropfern zu Verfügung gestellt)