OV Stv Vorlage

Kontakt:

Obmann Josef Popp; 3484 Grafwenwörth, Markt 37; Tel.: 0664 336 1505; e-mail: josef.popp@aon.at

ZVR: 891405067


Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Chronik

Die Geschichte des Ortsverbandes Grafenwörth und Umgebung bzw. seiner Vorläufer, reicht weit in das 19. Jahrhundert zurück. Als 1914 bis 1918 (1. Weltkrieg) die Monarchie ein letztes Mal ihre Bürger zu den Waffen rief, mussten 122 Grafenwörther Väter und Söhne diesem Schicksalsruf folgen; 26 kehrten nicht mehr heim. Im Jahre 1920 beschlossen einige Herren (u.a. Kaufmann Karl Burger, Oberlehrer Laurenz Klötzl, sowie Johann Holzer, alle aus Grafenwörth und Rudolf Fertl aus St. Johann) mit Unterstützung der Gemeinde und der aus dem Weltkrieg heimgekehrten Soldaten, den Gefallenen der Gemeinden Grafenwörth und St. Johann ein Denkmal zu errichten. Schon im Mai 1921 fand die feierliche Einweihung statt. Um diese Zeit werden überall Heimkehrer- und Kameradschaftsvereine gegründet. Ähnlich den alten Veteranenvereinen umfassten sie die Kriegsteilnehmer des letzten Krieges. Im Jahre 1924 kam es zur Gründung des Heimkehrerverbandes. Gründungsfest wurde am 6. Juli abgehalten. Zur Fahnenweihe am 10. Oktober 1926 zählte der Ortsverband 105 Mitglieder. Im Jahr 1938 wurde der Verband in den Kyffhäuserverband übergeführt, der bis zum Ende des zweiten Weltkrieges im Jahre 1945 bestand. In die folgende Besatzungszeit fällt das Ende der Vereinsfahne (verschwunden). Die Neugründung des Verbandes erfolgte am 27. Mai 1956. Eine neue Fahne wurde angeschafft, gestiftet von Frau Kom.Rat Burgi Eder und eingeweiht am Ostersonntag des Jahres 1957. Als Fahnenpatin konnte Frau Rosa Leuthner gewonnen werden. Für die Gefallen des 2. Weltkrieges wurde dem Kriegerdenkmal eine Gedenktafel angefügt. Im Juli 1970 wurde im Keller des Gasthauses Knapp ein selbstgebauter Schießstand errichtet, der recht häufig und begeistert benützt wurde. Im Jahr 1976 wurde im ehemaligen Getreidespeicher des Pfarrhofes ein Vereinslokal mit Schießstand für Luftgewehre eingerichtet und die Sektion „Kameradschafts Schützenverein 1690 Grafenwörth“ (KSV 1690) wurde gegründet. Der KSV 1690 Grafenwörth ist Mitglied des NÖ Landesschützenverbandes und bestreitet Bezirks- Landes– und Staatmeisterschaften. Mehrmals Bezirks- und Landesmeister. Durch ständiges Werben kann der Ortsverband den Stand von 100 Mitgliedern halten. Möge die Kameradschaft das anstrebenswerte Ideal der Mitglieder unseres Verbandes sein.

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail 
Obmann    
Obmann-StV    
Schriftführer    
Kassier