OV Ferschnitz

Kontakt: Obmann: Johannes Furtner  Tel.: 0664 5487543 Mail: furtner.h1@gmail.com

ZVRNR 605441849

                         


Spende_an_Pfarrer_Wilson.jpg

Spende für Kirchturmrestaurierung

Erstellt von Furtner, Schachinger || OV Ferschnitz

Im Anschluss an die Gedenkmesse des ÖKB OV Ferschnitz am 10.11.19 konnte Obmann Johannes Furtner gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern eine…

Weiterlesen

Termine 2020

DatumUhrzeitThemaOrt
5.Juni 202116:00ÖKB HeurigerFerschnitz --> abgesagt !!
14.November 202108:00Gedenkmesse und JHVFerschnitz
Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Über Uns

Chronik OV Ferschnitz

Wie in vielen anderen Orten wurden auch in der Marktgemeinde FERSCHNITZ ein Mahnmal zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkrieges errichtet.
Auf etwas erhöhtem Platz befindet sich das imposante Kriegerdenkmal, bestehend aus einem steinernem Altar, auf dem ein von einem Pfeil verwundeter Löwe liegt. Darüber ruht auf 4 Steinkugeln das sich nach oben verjüngende Monument, an dem in einer Steintafel die Namen der Gefallenen und Vermissten eingemeißelt sind. Den oberen Abschluß bilden ein Lorbeerkranz mit Schleifen und eine weitere Kugel, auf der ein schwarzer Adler seine Flügel ausbreitet.
Am 23.Oktober 1921 wurde dieses Denkmal feierlich eingeweiht. Herr Adolf DIEMBERGER verfasste ein Festgedicht mit 40 Strophen, vorgetragen wurde es von Frl. Mizzi GEYER. Zu dieser Zeit ist auch ein Heimkehrerverein gegründet worden, der in Wien eine Fahne anfertigen ließ; sie zeigt auf gelben Untergrund den Heiland, der einem sterbenden Soldaten die Hand entgegenstreckt. Der Fahnenspruch lautet: "Wie im Kriege, im Kampfe, im Streit, hält uns zusammen die Einigkeit." Auf der blauen Rückseite steht geschrieben: "Heimkehrer Vereinigung Ferschnitz 1923." Der 19. September 1923 war der Tag der Weihe.
Fahnenmutter war Frau WIDMER, Fahnenpatinnen Frau GEYER und Frau SILEITSCH und die Fahnenbraut Frau PFEIFFER.

Während der Angliederung Österreichs an Deutschland wurde Kameradschaft in ganz anderer Weise gefordert. Nach dem 2. Weltkrieg duldete die sowjetische Besatzungsmacht keine Organisation von Soldatenkameradschaft und so dauerte es geraume Zeit, bis es wieder zur Gründung einer Kameradschaftsvereinigung kam.
Am 14. Juni 1958 traf sich der Kriegerdenkmalausschuß im Gasthaus HONISCH und wählte aus seinen Reihen Dr. Franz STIERSCHNEIDER zum Obmann, Roman POTZMADER zum Stellvertreter und Franz FREIDENSCHUSZ zum Schriftführer. Vordringlichste Aufgabe war die Erweiterung des bestehenden Kriegerdenkmals um zwei weitere Steintafeln.
Bei dieser Gelegenheit stellte Roman POTZMADER gleich den Antrag, in der nächsten Sitzung einen Kameradschaftsverein zu gründen.
Der 5. Oktober 1958 war ein besonderer Festtag. Am Vormittag fand nach einer Feldmesse die Gründungsversammlung des Kameradschaftsvereins FERSCHNITZ im Gasthaus HONISCH statt. Nachmittag wurde in einem großen Festakt, an dem 8 auswärtige Vereine teilnahmen, im Beisein dreier Priester die Enthüllung und Weihe der beiden Tafeln vorgenommen, die rechts und links vom alten Kriegerdenkmal aufgestellt sind. Sie künden die Namen der im 2. Weltkrieg gefallenen und vermissten Soldaten. Bis zu diesem 5. Oktober erklärten sich 94 Männer bereit, dem Kameradschaftsbund beizutreten.

Chronik

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

FunktionNameAdresse TelefonE-Mail
Obmann Johannes FurtnerKirchfeld 113325 Ferschnitz0664 548 75 43furtner.h1@gmail.com
Obmann-StV Wolfgang Schmutzer- RosenederSenftenegg 513325 Ferschnitz0664 73100472schmutzer-roseneder@aon.at
Obmann-StV Franz ReisingerKirchfeld 53325 Ferschnitz0650 8558808freisi2@gmx.at
Schriftführer Josef Schachinger MBAKirchfeld 83325 Ferschnitz0676 812730101josef.schachinger@noebetreuungszentrum.at
Schriftführer-StV Josef WischenbartFreidegg 116/23325 Ferschnitz0664 2030127wischenbart@me.com
KassierLeopold Theuratsbacher Unterumberg 403325 Ferschnitz0660 1211589theuratsbacher-lr@aon.at
Kassier StVReinhold HonauerRudlingstraße 133325 Ferschnitz  
KommandantKarl RosenederLeithen 303325 Ferschnitz06803055353 
      
      
      
      

Aktuelles aus dem Ortsverband

Wir gedenken unserer verstorbenen Kameraden

Wir werden unseren Kameraden ein ehrürdiges Andenken bewahren

Kamerad Manfred Höller

Kamerad Hans Engelscharmüllner

Ehrenmitglied Kamerad Pfarrer Johann Berger

Fahnenoffizier Schörghuber Anton