OV Großinzersdorf

Kontakt: Obmann: Franz Frohner, 2225 Groß Inzersdorf 7, frohner.johanna@~@aon.at        +43 664 73 53 59 19

               Internetreferent: Gerhard Kunst, 2225 Groß Inzersdorf 83, fam.kunst@gmx.at     +43 660 20 35 650

ZVRNR 187453042


HB tagte in Bad Pirawarth

  • Erstellt von Rudolf Würrer
  • HB Gänserndorf, Stv Marchegg, OV Bad Pirawarth-Kollnbrunn, OV Matzen, OV Spannberg, OV Velm-Götzendorf, OV Eichorn, OV Erdpress, OV Großinzersdorf, OV Hauskirchen, OV Loidesthal, OV Obersulz-Nexing, OV Waidendorf

Die Sitzung des HB fand am 21.4.2024 im Gasthaus „Novakovic“ in Bad Pirawarth statt.

Weiterlesen

EBO Walter Weinhofer verstorben

  • Erstellt von Rudolf Würrer
  • HB Gänserndorf, Stv Marchegg, OV Bad Pirawarth-Kollnbrunn, OV Matzen, OV Spannberg, OV Velm-Götzendorf, OV Eichorn, OV Erdpress, OV Großinzersdorf, OV Hauskirchen, OV Loidesthal, OV Obersulz-Nexing, OV Waidendorf

Der HB Gänserndorf trauert um einen verdienten Kameraden.

Weiterlesen
Alle Meldungen anzeigen
Datum Uhrzeit Veranstaltung Treffpunkt
19.02.2024 19:00 Generalversammlung Bruckmeier

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Chronik

Der Veteranenverein Groß Inzersdorf 1899 bis 1959 

Im Jahr 1899 wurde der Veteranenverein Groß Inzersdorf von Herrn Falmbigl Georg, Groß Inzersdorf 152 der auch der erste Obmann war gegründet.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Der Veteranenverein                                                                                                                                                                                                                                                                  Der Hintergrund für die um die Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Taufe gehobenen Veteranenvereine war die schwierige Situation der Soldaten aus den ärmeren Bevölkerungsschichten. Im Gegensatz zu den Bessersituierten, die sich vom Militärdienst freikaufen konnten, mussten sie oft sechs bis acht Jahre dienen. Dazu kam der Umstand, dass für die Veteranen der Feldzüge von 1848/49, 1859 und 1866 keine Vorsorge und Unterstützung von staatlicher Seite zu erwarten war. Weiters stand aus dem Kriegsdienst versehrt heimgekehrten Männern zu diesen Zeiten auch noch keine Rente zu und viele hatten kein Geld für ihr Begräbnis. Aus Solidaritätsgründen wurden daher diese Veteranenvereine ins Leben gerufen. Die Gründung dieser Vereine war in erster Linie im sozialen Denken der Betroffenen verankert. Diese neu gegründeten Soldatengemeinschaften verschrieben sich  der Tradition und waren in vielerlei Hinsicht karitativ und unterstützend ausgerichtet, vor allem pflegten sie die praktische Kameradschaft.

1901 Eine Fahne wurde gekauft und mit großer Beteiligung der Ortsbevölkerung feierlich eingesegnet.

1922 bis 1925 Das Kriegerdenkmal wurde in diesem Zeitraum errichtet.

1929 Das 30 jährige Bestandsjubiläum wurde festlich gefeiert. Der Veteranenverein hat an den kirchlichen Feierlichkeiten immer teilgenommen.

1938 Am 13. März 1938 wurde Österreich durch den Einmarsch der Deutschen unter Hitler besetzt und an das Deutsche Reich angeschlossen. Der Veteranenverein wurde aufgelöst und die Fahne wurde im Gemeindehaus verwahrt.

1945 Im April 1945 wurde Groß Inzersdorf von den russischen Truppen besetzt. Die Fahne wurde versteckt, denn die russische Besatzungsmacht verbot die Gründung eines Veteranenvereins.

1958 Bürgermeister Höß Leopold hat die Teilnehmer des 1. und 2. Weltkrieges am 8. Juni 1958 zu einer Versammlung ins Gasthaus Dengler eingeladen um über die Gründung eines Kameradschaftsbundes zu sprechen. Bei dieser Versammlung wurde sofort ein provisorischer Ortsverband gegründet. Es wurde auch beschlossen die alte Fahne vom Veteranenverein  renovieren zu lassen.

1959 Am 5. April 1959 wurde als Nachfolger des ehemaligen Veteranenvereins der Österreichische Kameradschaftsbund Ortsverband Groß Inzersdorf gegründet und die erste Hauptversammlung abgehalten. Es wurde der erste Vorstand mit folgendem Ergebnis gewählt:

Obmann: Falmbigl Georg, Nr. 58

Obmannstellvertreter: Dr. Götzinger Leopold, Nr. 201

Kommandant: Falmbigl Augus, Nr. 148

Schriftführer: Schmöllerl Leopold. Nr. 235

Kassier: Maurer Johann, Nr. 177

Fahnenträger: Kurz Gregor, Nr. 77

                        Penz Karl, Nr. 223

Beisitzer: Hofstetter Georg, Nr. 42

                Glück Lorenz, Nr.50

                 Ackerl Leopold, Nr. 113

                 Parrer Josef, Nr. 73

                 Höß Leopold, Nr. 129

Der Mitgliedsbeitrag wird mit 36,- Schilling im ersten Jahr und in den weiteren Jahren mit 24,- Schilling beschlossen.                                                                                                    Mitgliederliste: 68 Mann

1960 Mit einjähriger Verspätung wurde am 22. Mai 1960 das 60.- jährige Gründungsfest mit der Weihe der neu renovierten Fahne abgehalten. Zu dieser Feier wurden  auch viele fremde Ortsverbände des Kameradschaftsbundes eingeladen. Obmann Falmbigl Georg bekam das „Silberne Verdienstabzeichen des Landes NÖ“ verliehen.

1962 Bei der Jahreshauptversammlung am 04. Februar wurden Neuwahlen abgehalten und als neuer Obmann wurde Herr Dr. Götzinger Leopold gewählt. Der ausgeschiedene Obmann und Gründer des OV Groß Inzersdorf Herr Falmbigl Georg wurde zum Ehrenobmann ernannt.

Von den Jahren 1962 bis 1981 gibt es nur wenige Aufzeichnungen über unseren Ortsverband, aber der Ortsverband hat in dieser Zeit bei allen kirchlichen Veranstaltungen in der Gemeinde sowie bei vielen Feierlichkeiten von anderen Ortsverbänden und des ÖKB Landesverbandes immer teilgenommen. Teilnahme bei der Goldenen Hochzeit unseres langjährigen Fahnenträgers Strahl Stefan.

1981 Unser Ortsverband hatte zu diesem Zeitpunkt nur mehr  20 Mitglieder, auf Beschluss wurde eine Mitgliederwerbung durchgeführt und es konnten 47 Kameraden die beim österreichischem Bundesheer waren sowie einige Weltkriegsteilnehmer angeworben werden.

1983  Bei der Jahreshauptversammlung am 03. Jänner wurden Neuwahlen abgehalten und als neuer Obmann wurde Herr Ing. Haidl Heinrich gewählt. Der ausgeschiedene Obmann Herr Dr. Götzinger Leopold wurde zum Ehrenobmann ernannt.

1985 Ehrung des 92 jährigen  Kameraden Kurz Gregor, für die 60 jährige Mitgliedschaft beim Veteranenverein und ÖKB.

1984 / 1985 Die Kurzkapelle wurde renoviert

1987 / 1988 Ein altes Marterl soll versetzt oder neu gebaut werden, die Familie Bachmayer Franz gab die Zustimmung auf ihrem Feld das Marterl zu errichten. Kowanitsch Josef zeichnete einen Plan und es ging los mit dem Bau. Die Marienstatue für das Marterl wurde von Herrn Schuller Franz (Ortsvorsteher) gespendet.

1989 90 Jahrfeier des OV Groß Inzersdorf

Teilnahme am Preisschießen vom ÖKB In unserem Ortsverband gibt es auch gute Schützen.

Veranstaltungen des Ortsverbandes                                                                                                                                                                                                                                       Das Kameradschafts und Gesellschaftsball wurde von 1985 bis 2009 achtzehn Mal veranstaltet und ist ein gesellschaftlicher Teil unserer Gemeinde.                                                           Es wurden auch viele viele Busfahrten vom Ortsverband organisiert

Unser Ortsverband        

Der Ortsverband Groß Inzersdorf war und ist bis zum heutigen Tag immer darauf bedacht  als Verein in der Gemeinde aktiv mitzuwirken. Es wurden schon viele Renovierungsarbeiten (Marterl, Priesterkreuz, Kaiser – Franz – Josef - Büste, Kriegerdenkmal, …) durchgeführt und viele Stunden bei der Flurreinigung mitgeholfen. Einen Dank möchten wir auch der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung bei diesen Arbeiten aussprechen. Es wurden aber auch vom Ortsverband immer wieder Geldspenden für die Kirchenrenovierung oder karitative Zwecke, (500 € Tsunamiopfer 2004, 400 € Hochwasseropfer in Dürnkrut 2006) zur Verfügung gestellt. Diese Geldmittel können aber nur durch verschiedene Veranstaltungen aufgebracht werden. Daher möchte sich der Ortsverband Groß Inzersdorf bei der Ortsbevölkerung und den privaten Personen die unseren Ortsverband  immer unterstützen, recht herzlich bedanken.

Der Ortsverband hat 51 Mitglieder  (47 Reservisten, 2 Frauen und 2 unterstützende Mitglieder).

 

   

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

Funktion Name Adresse Telefon E-Mail
Obmann Franz Frohner 2225 Groß Inzersdorf 7 +43 664 73 53 59 19 frohner.johanna@aon.at
Schriftführer Gerhard Kunst 2225 Groß Inzersdorf 83 +43 660 20 35 650 fam.kunst@gmx.at
Schriftführer Stv. Wolfgang Probst 2225 Goß Inzersdorf 273    
Kassier Gottfried Kronberger 2225 Groß Inzersdorf 92    
Kassier Stv. Robert Köberler 2225 Groß Inzersdorf 275    
Internetreferent Gerhard Kunst 2225 Groß Inzersdorf 83 +43 660 20 35 650 fam.kunst@gmx.at
Kommandant Gerhard Kunst 2225 Groß Inzersdorf 83 +43 660 20 35 650 fam.kunst@gmx.at
Fahnenträger Herbert Follner 2225 Groß Inzersdorf 84    
Fahnenträger Stv. Karl Wiesinger 2225 Groß Inzersdorf 138    
Beisitzer Josef Falmbig 2225 Groß Inzersdorf 132    
Beisitzer Ferdinand Hofstetter 2225 Groß Inzersdorf 96    
Beisitzer Karl Neuhuber 2225 Groß Inzersdorf 266    
Beisitzer Stefan Schmidt 2225 Groß Inzersdorf 270    
Beisitzer Franz Breimann 2225 Groß Inzersdorf 63    
Beisitzer Herbert Follner 2225 Groß Inzersdorf 84    
Beisitzer Andrea Frohner 2225 Groß Inzersdorf 70